Elektroauto an der Grundschule in Harmonie

Eintrag von am 16 October 2017 | Kommentare

Prima Klima Club erforscht, wie wir weniger CO2 ausstoßen können

Schüler und Schülerinnen aus dem Projekt „Prima Klima Club“ fahren im Elektroauto rund ums Schulgelände und „tanken“ ihr Fahrzeug selbst an der Schul-Steckdose auf. Dies plant der an der Grundschule in Harmonie für die Nachmittagsbetreuung zuständige FLieG e.V. für Mittwoch, 18.10.2017 von 12.45 – 15.15 Uhr.

Das Elektroleichtfahrzeug „CityEL“ wird an diesem Tag zum Probefahren angemietet. Die Kinder lernen durch eigene Anschauung, dass ein Elektroauto zwar bei der Fahrt kein CO2 ausstößt. Aber was passiert „hinter der Steckdose“? Die Kraftwerke, die den deutschen Strommix produzieren, stoßen doch auch CO2 aus. Ist ein Elektroauto dann überhaupt weniger klimaschädlich als ein Benzinauto? Wäre es nicht noch klimafreundlicher, das Elektroauto mit Ökostrom aus erneuerbaren Energien aufzuladen?

Auch Verkehrssicherheit steht auf dem Nachmittags-Programm: Die Kinder werden feststellen, dass Elektroautos so leise sind, dass sie nicht einfach „nach Gehör“ über die Straße laufen dürfen, sondern das Schauen nach links und rechts im Elektroauto-Zeitalter noch überlebenswichtiger wird.

Der Prima Klima Club wurde gegründet, um anlässlich der Weltklimakonferenz, die im November 2017 in Bonn tagt, Klimaschutz in der schulischen Nachmittagsbetreuung erlebbar zu machen. In Pantomimen, Spielen, Liedern, Filmen und Experimenten waren die Grundschüler bereits dem Treibhauseffekt, dem Abschmelzen der Polkappen und dem steigenden Meeresspiegel auf der Spur.

Auf der Suche nach Möglichkeiten zum Klimaschutz im Alltag wird sich der Prima Klima Club auch Solaranlagen anschauen. Seine Energiedetektive wollen „Stromfresser“ in der Schule entlarven. Die Kinder erfahren auch, was ihre Ernährung mit dem Weltklima zu tun hat und proben ein Regenwald-Theaterstück. Für alle 3./4.-Klässler ist im November sogar am schulischen Vormittag ein Ausflug zum Rahmenprogramm der Weltklimakonferenz geplant.

Weitere Infos:

Journalistische Rückfragen bitte an:

  • Boris Kocéa, Schulleiter des Schulverbundes GGS Eitorf – GS Harmonie, Tel. 02243/921210 (GGS Eitorf) oder Tel. 02243/912620 (GS Harmonie)
  • Carmen Ulmen, Leitung des Prima Klima Clubs des FLieG e.V. (Nachmittagsbetreuung der GGS Eitorf am Teilstandort Harmonie), Tel. 02243 – 899 98 33.