Start des primaKlimaClubs

Eintrag von am 13 September 2017 | Kommentare

PrimaKlimaClub

Mit allen Sinnen die Schönheit der Natur erfahren und erleben, was die eigene Umwelt mit dem Weltklima zu tun hat: Anlässlich der Weltklimakonferenz im November 2017 in Bonn möchte der Verein FlieG e.V. Klimaschutz in der Nachmittagsbetreuung erlebbar machen.

Spielend, fühlend und forschend können die Kinder eigene Fähigkeiten entdecken und stärken: Sie fotografieren, basteln, malen und spielen Theater. Material und Eindrücke dafür bringen sie z.T. von angeleiteten Ausflügen in Wald und Gelände mit. Sie lernen Bäume und essbare Pflanzen kennen und probieren in der "Wilden Kräuterküche".

Geforscht wird naturwissenschaftlich: z.B. Temperaturen messen und vergleichen, Treibhauseffekt, Schmelzen der Polkappen oder Anstieg des Meeresspiegels im Experiment analysieren und als Energiedetektive einmal mit dem Strommessgerät einige „Stromfresser“ in der Schule entlarven. Ganz praktisch können die Kinder erfahren, wie die Ernährung mit dem Weltklima zusammenhängt und was hinter „Bio“-Siegeln im Supermarkt steckt. Auf der Suche nach Alternativen dürfen die Kinder in ein Elektroauto einsteigen oder Solaranlagen kennenlernen.

Mehrere Ausflüge sind geplant, u.a. zu einem Rahmenprogramm der Weltklimakonferenz in Bonn. Am Ende des Schuljahres wollen wir die Ergebnisse – z.B. auch ein Regenwald- Theaterstück – in einer anschaulichen, öffentlichen Ausstellung präsentieren.

Hier finden Sie die Infos und die Anmeldung zum Download!

Carmen Ulmen, Diplom-Geografin mit Schwerpunkt Ökologie/Umwelt und Naturerlebnis-Pädagogin (CreNatur) organisiert und leitet den primaKlimaClub.
Start: 
Mittwoch, 20.09.2017, 13:30 Uhr, Grundschule Eitorf, Harmonie (Waldraum)
Kontakt: flieg (@) elternvonharmonie.de